Der weisse Rausch

Der 25. April 2020 ist kein gewöhnlicher Tag in St. Anton am Arlberg. Schon vom Morgen an knistert die Luft vor Spannung und auffällig viele Skifahrer tragen Rennanzüge. Das Kultskirennen "Der weisse Rausch" steht unmittelbar bevor und wird seine Teilnehmer ein weiteres Mal an ihre sportlichen Grenzen treiben.

Über 500 internationale Teilnehmer treffen sich jährlich im April zum legendären Abfahrtsrennen mit Massenstart.

  • 555 Teilnehmer aus der ganzen Welt
  • Start: Bergstation Vallugabahn I
  • Ziel: Talstation Galzigbahn
  • Renndistanz: 9 km
  • Höhendifferenz: 1.341 m
  • Bestzeit:  8.14 Minuten
  • Durchschnittliche Neigung: 17 %

Jedes Jahr kommen hunderte Wintersportler aus aller Welt nach St. Anton am Arlberg, um sich im Massenstart am Vallugagrat gegen mehr als 500 Teilnehmer durchzusetzen. Dabei sein kann grundsätzlich jeder auf der 9 km langen Abfahrt, bei der es 1.350 Höhenmeter zu überwinden gilt. Die wahre Herausforderung ist jedoch der "Schmerzensberg". Wer die 150 Höhenmeter zu schnell hinauf hastet, dem brennen oben die Lungen. Wer es zu entspannt angeht, fällt zurück. Die Rekordzeit stellte 2011 Paul Schwarzacher mit 8 Minuten und 14 Sekunden auf. Einige schrill gekleidete Teilnehmer sorgen dafür, dass auch der Spaß nicht auf der Strecke bleibt.

Programm:
Sonntag, 25. April 2020
17.00 Uhr Start
19.00 Uhr Siegerehrung und anschließend "Der weisse Rausch" Party bei der Talstation der Rendlbahn 

Strecke:
Valluga - Valfagehrjoch - Ulmerhütte - Moos - St. Anton, 9 km