56cm

Schneehöhe

0/88

Über 140 Tage auf der Piste

Saison - und Tagwahlkarten

 

Erwachsene

Kind
2005 - 2012

Jug. /Sen.
2001 - 2004/1947-1956

Senior Aktiv
1946 und älter

Saisonpass 885,00 506,00 749,00 157,00
Tagwahl 15 Pkt.  280,00 165,00 246,00 -
Tagwahl 30 Pkt.  524,00 309,00 477,00 -

TAGWAHLSKIPÄSSE sind personenbezogen (Foto) und daher nicht übertragbar. Die Punkteentwertung erfolgt automatisch bei jedem Tages-Ersteintritt an den elektronischen Lesegeräten, wobei die Uhrzeit des Lesers maßgebend ist. Bitte die Anzeige beachten!
Punkteabbuchung: Vor 11:50 Uhr = 3 Punkte; nach 11:50 Uhr = 2 Punkte; nach 15:00 Uhr = 1 Punkt.
Die Tagwahlskipässe 2020/21 sind auch in der Wintersaison 2021/22 gültig.
Sonderregelung Inhaber Tagwahlskipässe 2019/20: Restpunkte der Tagwahlskipässe aus dem Winter 2019/20 sind auch in der Wintersaison 2020/21 gültig.

 

Sonderregelung Inhaber Saisonskipässe Winter 2019/20: 
10 % Rabatt auf den Saisonskipass 2020/21 derselben Tarifgruppe
Sonderregelung Inhaber Mehrtages- und Saisonskipässe Winter 2020/21: 
Bei ganztägiger Sperre sämtlicher Ski Arlberg-Anlagen auf Grund der Covid-19-Pandemie an Gültigkeitstagen  von Mehrtagesskipässen Rückvergütung der betroffenen Tage und bei Saisonskipässen bei mehr als 15 Sperrtagen und weniger als 20 Tagen Ausnutzung  während der gesamten Wintersaison Rückvergütung je nach genauer Anzahl der Sperrtage bis zu 70 %. 
Nähere Infos unter www.skiarlberg.at
Sonderregelung Inhaber Saisonskipässe Winter 2019/20:
10 % Rabatt auf den Saisonskipass 2020/21 derselben Tarifgruppe

Für jung und alt

 

Schneemann
2013 und jünger

Senior Aktiv
1946 und älter

1 Tages Skipass 10,00 28,00
1 1/2 Tages Skipass - 42,00
2 Tages Skipass - 54,00
3 Tages Skipass - 82,00
4 Tages Skipass - 110,00
5 Tages Skipass - 137,00
6 Tages Skipass - 157,00
Saisonpass 10,00 157,00

Wenn sämtliche Anlagen des Ski Arlberg aufgrund der COVID-19-Pandemie behördlich oder mit Rücksicht auf die Gesundheit gesperrt werden, erhält der Besitzer eines Saisonskipasses eine Rückvergütung wie folgt:
Wurde die Saisonkarte an mehr als 20 Tagen genutzt, gebührt keine Rückvergütung.
Wurde die Saisonkarte an weniger als 20 Tagen genutzt, errechnet sich die Höhe der Rückvergütung nach der Anzahl der Sperrtage (ein „Sperrtag“ ist ein Tag, an dem sämtliche Anlagen am Ski Arlberg aufgrund der COVID-19-Pandemie behördlich oder mit Rücksicht auf die Gesundheit gesperrt sind) wie folgt:

  • Bei 15 Sperrtagen              keine Rückvergütung
  • 16 bis 45 Sperrtage           10 % des Kaufpreises
  • 46 bis 55 Sperrtage           20 % des Kaufpreises
  • 56 bis 65 Sperrtage           30 % des Kaufpreises
  • 66 bis 85 Sperrtage           40 % des Kaufpreises
  • 86 bis 105 Sperrtage         50 % des Kaufpreises
  • 106 bis 120 Sperrtage       60 % des Kaufpreises
  • ab 121 Sperrtage               70 % des Kaufpreises.

 

Maßgeblich sind jeweils die in der Wintersaison, das ist der Zeitraum vom 17.12.2020 bis 25.4.2021, angefallenen Sperrtage (ein „Sperrtag“ ist ein Tag, an dem sämtliche Anlagen am Ski Arlberg aufgrund der COVID-19-Pandemie behördlich oder mit Rücksicht auf die Gesundheit gesperrt sind). Ein Tag, an dem Anlagen auch nur teilweise geöffnet sind, gilt nicht als Sperrtag. Der Anspruch auf Rückvergütung kann frühestens nach dem Ende der Wintersaison gestellt werden; zur Ermittlung der Höhe der Rückvergütung wird die Anzahl der in der Wintersaison aufgrund der COVID-19-Pandemie angefallenen Sperrtage addiert. Eine Rückvergütung ist nur bei Vorlage des Originalskipasses möglich.
Der Anspruch ist bis spätestens 6 Monate nach dem Ende der Wintersaison 20/21 zu stellen. Nach Ablauf dieses Termins erlischt der Anspruch.